www.urbex-online.de

Der stete gesellschaftliche und insbesondere wirtschaftliche Wandel hinterlässt eine Fülle verlassener Architektur. Sie fristet oftmals ein trostloses Dasein und/oder wartet auf den Abriss. Für viele Menschen sind diese sog. Lost Places ein Schandfleck, der dringend beseitigt werden muss. Andere wiederum schwelgen bei ihrem Anblick in Erinnerungen an das Gestern, weil sie dort beispielsweise einen großen Teil ihres Berufslebens verbrachten.

Nur wenige Menschen machen sich die Mühe, sich ausgiebig mit dem Hier und Jetzt zu befassen. Just dies ist der Ausgangspunkt meiner fotografischen Entdeckungsreisen. Ich bin allerdings kein Hobby-Historiker, der die Geschichte dieser Orte dokumentieren will. Mich interessieren vielmehr zwei Aspekte:

  • Die Schönheit des Morbiden.
  • Das meist außergewöhnliche Spiel des Lichts.



Urban Exploring: Take nothing but pictures, leave nothing but footprints!

Dies ist ein strikter Grundsatz von mir. Daher ist es für mich ein absolutes Tabu, mir gewaltsam Zugang zu Lost Places zu verschaffen, dort etwas zu verändert, etwas mitzunehmen oder gar zu randalieren. Insofern distanziere ich mich von denjenigen, die der Ansicht sind, sich an solchen Orten austoben zu müssen. Und ich unterstütze daher die Aktion URBEXERS AGAINST VANDALISM.


Lost Places, die ich erst kürzlich besuchte ...

Möchtest Du mich auf meinen Reisen begleiten? Du würdest dabei bestimmt auch kein erhöhtes Risiko eingehen. Du könntest allerdings (sofern noch nicht geschehen) Deine Lust am Morbiden entdecken. Denn der Verfall kann auch schöne Dinge hervorbringen. Du musst nur richtig hinsehen.

Sanatorium Dreux Sanatorium Vexin
Haus der Offiziere Infanterieschule
Papierfabrik Hermes Gärtnerei Coenen
Geisterstadt Pier Heilstätte Hohenlychen
Verschiedenen Themen habe ich mich bisher intensiver gewidmet.
Klick auf SPEZIAL und Du gelangst zu einer Übersicht.


Ich wünsche Dir viel Spaß.